Herzlich Willkommen

Grundschüler_innen werden allgemein, aber gerade auch in Bezug auf Rechtsextremismusprävention, viel zu selten als Zielgruppe der außerschulischen politischen Bildungsarbeit wahrgenommen. Dabei birgt diese Altersgruppe enormes willkommen (2)Potential für eine Präventionsarbeit, die mit empathischen Zugängen und dem Ziel der Stärkung eines Unrechtsbewusstseins arbeitet.

Der vorliegende Weblog stellt die Erfahrungen aus der Präventionsarbeit des Projekts »früh aufgestellt« vor. Dieses umfasste die Entwicklung und Durchführung von drei aufeinander aufbauenden Projekttagen. Ansätze zur Präventionsarbeit mit Grundschüler_innen wurden (weiter)entwickelt, durchgeführt und evaluiert.

Zugleich ist eine Broschüre erschienen, die über das willkommen (1)Kontaktformular angefordert werden kann und hier als pdf abzurufen ist.

Die Möglichkeit zur praktischen Umsetzung der Projekttage verdanken wir der finanziellen Unterstützung des Lokalen Aktionsplans Barnim und der Trägerschaft des Projekts durch die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein. Mit der Grundschule Schönow in Bernau bei Berlin fanden wir eine Kooperationspartnerin, welche unsere Ideen offen und konstruktiv begleitete.

Die Idee für die Projekttage entstand bei der Fortbildungsreihe »breit aufgestellt« von Arbeit und Leben. Wesentliche Impulse für die Planung und Durchführung der Projekttage verdanken wir den Erfahrungen, die wir bei unserer langjährigen Mitarbeit im Projekt »Vielfalt leben lernen« der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein sammeln konnten.

Die Interviews wurden 5 Monate nach Durchführung der Projekttage geführt.

Bereits während der Durchführung der Projekttage hat sich gezeigt, dass sich die Idee, Rechtsextremismusprävention an der Grundschule anzubieten, bewährt hat. So soll dieser Weblog zum einen den Projektablauf beschreiben. Zum anderen hoffen wir, dass er für Bildner_innen und Lehrer_innen Anstoß für die (Weiter-)Entwicklung eigener Bildungsangebote für Grundschüler_innen ist.

Johannes Kreye

willkommen

Ein Gedanke zu „Herzlich Willkommen

  1. Ich war ja selbst dabei es hat mir mega Spaß gemacht. Danke an die ganzen Vorbereitungen und so… Danke an Alexander Abasov dass er sich Zeit genommen hat.:) Danke an alle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.